Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

News & Artikel

Zum Thema Epidemiologie

Studie zur Verbreitung von Covid-19 in Grenzregionen

| Epidemiologie

Das deutsche Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hat im Juni 2021 das Heft „Grenzerfahrungen" herausgegeben, das die Rolle und Bedeutung von Grenzen – nicht nur in Zeiten von Corona – aus räumlicher, sozialer und wirtschaftlicher Perspektive analysiert. Darin findet sich auch die Studie „Die Verbreitung von Covid-19 in Grenzregionen" von Claire Duvernet, wissenschaftliche Projektleiterin im Referat „Europäische Raum- und Stadtentwicklung“ des BBSR.

Die Autorin geht folgenden Fragen nach: Sind Grenzschließungen und -kontrollen in Europa wegen höherer Infektionszahlen gerechtfertigt? Spielt die räumliche Lage an der Grenze tatsächlich eine Rolle, wenn es um die Verbreitung des Virus geht? Dabei zeigt Duvernet auf, welche Anforderungen für eine differenzierte Analyse der Grenzregionen erfüllt sein müssen (vor allem hinsichtlich der zur Verfügung stehenden Daten und genutzten Indikatoren) und geht auch explizit auf den deutsch-französischen Grenzraum ein.

Zur Studie gelangen Sie hier

Zurück

Kontakt

trisan@trisan.org
+49 (0)7851 7407-38

TRISAN / Euro-Institut
Hauptstraße 108
D-77694 Kehl

Anfahrt planen

Weitere Kontaktmöglichkeiten