Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

News & Artikel

Behandlung im Nachbarland (Deutschland / Frankreich): Rückblick auf das Webinar vom 2. Juli 2024

„Die Europäische Krankenversicherungskarte ist nicht nur für den Urlaub: Wenn man in einer Grenzregion wohnt, wird empfohlen, sie immer dabei zu haben!“ Dies war eine der Botschaften aus dem Webinar, das am 2. Juli 2024 zum Thema „Grenzüberschreitender Zugang zur Gesundheitsversorgung“ stattgefunden hat.

Das Webinar wurde gemeinsam von TRISAN und der INFOBEST Vogelgrun/Breisach organisiert. Es folgte auf ein erstes Webinar, das am 11. Juni 2024 stattgefunden hat und sich speziell an Grenzgänger*innen richtete. Diesem zweiten Webinar folgten 75 französische und deutsche Teilnehmende aus den unterschiedlichsten Bereichen: Bewohner*innen des Oberrheins, Sozialarbeiter*innen, Unternehmer*innen sowie auch Vertreter*innen von Krankenkassen, Leistungserbringer und Gesundheitsbehörden. Ziel des Webinars war, die Bewohner*innen des Oberrheins (und die Multiplikatoren) über die Möglichkeiten des Zugangs zur Gesundheitsversorgung im Nachbarland und über die Modalitäten der Kostenübernahme zu informieren. Eine Umfrage, die TRISAN im Jahr 2022 unter 2000 Bewohner*innen des Oberrheins durchgeführt hat, hatte gezeigt, dass eines der Haupthemmnisse für die grenzüberschreitende Mobilität von Patient*innen der Mangel an Informationen über den Zugang zur Gesundheitsversorgung im Nachbarland ist (klicken Sie hier für mehr Informationen zu den Umfrageergebnissen).

Für dieses Webinar hatten TRISAN und die INFOBEST Vogelgrun/Breisach fünf Expert*innen der französischen und deutschen Krankenversicherung auf lokaler und nationaler Ebene eingeladen: Frédérique Wagner und Joseph Cipriani (CPAM Moselle), Steffen Nerz (AOK Baden-Württemberg) sowie Solenn Brière (Centre National des Soins à l’Étranger) und Ute Hummel (EU.Patienten.de / DVKA). Die Teilnehmenden des Workshops konnten feststellen, dass die Regeln der Kostenerstattung je nach Situation stark variieren. Für jede der angesprochenen Situationen haben die Expert*innen die geltenden Regeln erklärt und die zahlreichen Fragen beantwortet.

Für Personen, die nicht am Workshop teilnehmen konnten oder das Thema vertiefen möchten, wird auf den „Leitfaden für Patientenmobilität am Oberrhein“ verwiesen, der kostenlos auf der TRISAN-Website verfügbar ist.

Neue Workshops werden in Zusammenarbeit mit der INFOBEST PALMRAIN im kommenden Herbst angeboten, diesmal für die französisch-schweizerische und deutsch-schweizerische Grenze.

Zurück

Kontakt

info@trisan.org
+49 (0)7851 7407-38

TRISAN / Euro-Institut
Hauptstraße 108
D-77694 Kehl

Anfahrt planen

Weitere Kontaktmöglichkeiten