Suchergebnisse

212 Ergebnisse:
Frankreich: Gesetzentwurf über die Organisation und Änderungen des Gesundheitssystems  
Die französische Gesundheitsministerin hat einen Gesetzentwurf über die Organisation und Änderungen des Gesundheitssystems vorgestellt und bekannt gegeben, wie diese Änderungen umgesetzt werden sollen. Mit der Strategie „Meine Gesundheit 2022“ ("Ma santé 2022"), die vom französischen Präsidenten am 18. September 2018 verkündet wurde, sollen Antworten auf die aktuellen  
Frankreich erweitert 2018 die Impfpflicht  
Bisher waren in Frankreich die Impfungen gegen Diphterie, Tetanus und Kinderlähmung für Kinder unter zwei Jahren obligatorisch. Ab 2018 sollen nun auch noch acht weitere Impfstoffe hinzukommen. Darunter: Keuchhusten, Hepatitis B, das Bakterium Haemophilus influenzae Typ b, Pneumokokken, Meningokokken, Masern, Mumps und Röteln. Eingebracht hat die Initiative die französische  
Kanton Basel-Stadt veröffentlicht Bericht zum Tigermücken-Monitoring 2016  
An zwei Orten wurden Ende Juli Eigelege der Asiatischen Tigermücke ("Aedes albopictus") gefunden. Beide Standorte werden im Rahmen eines nationalen und kantonalen Überwachungsprogramms beobachtet. Die Asiatische Tigermücke breitet sich in Europa seit Jahren immer mehr aus. Noch gibt es allerdings keine Hinweise auf eine etablierte Population im Kanton Basel-Stadt, und es wird  
Chrodis Plus: Neue gemeinsame Aktion der EU-Kommission gegen chronische Krankheiten  
Die europäische Kommission hat im Rahmen einer Konferenz in Vilnius am 18. September mit Chrodis Plus das Nachfolgeprogramm der dreijährigen „Gemeinsamen Aktion zu chronischen Erkrankungen und zur Förderung des gesunden Alterns über den ganzen Lebenszyklus (JA-Chrodis) (2013-2016) ins Leben gerufen. Bei chronischen Krankheiten handelt es sich um Erkrankungen von langer Dauer, die sich in der  
Antiraucherkampagne in Frankreich: Moi(s) sans tabac  
Die ARS Grand-Est unterstützt nun das zweite Jahr in Folge gemeinsam mit dem Verein Association Nationale de Prévention en Alcoologie et Addictologie (ANPAA), der im Bereich der Suchtprävention tätig ist, die Antiraucherkampagne „Moi[s] sans tabac“. Den gesamten Monat November lang sollen dabei Raucher dazu ermuntert werden, die Zigaretten zur Seite zu legen. Angehörige, Freunde und Kollegen  
Neuorganisation der Behandlungswege im französischen Gesundheitssystem  
Im Zuge des Gesetzes zur Modernisierung des Gesundheitssystems in Frankreich vom 26. Januar 2016 findet aktuell eine Umstrukturierung der Behandlungswege zwischen der ambulanten, stationären und sozial-medizinischen Gesundheitsversorgung statt. Ziel ist es, einen umfassenden Ansatz dank einer wohnortsnahen Versorgung zu ermöglichen, der die Koordinierung und Zusammenarbeit der Fachkräfte im  
Deutschland: Neuregelung der Studienplatzvergabe im Medizinstudium  
Wer bisher in Deutschland Medizin studieren wollte, musste in der Regel eine sehr gute Abiturnote mitbringen oder lange auf einen Studienplatz warten – Das Bundesverfassungsgericht hat das Vergabeschema Ende 2017 unter die Lupe genommen und es für zum Teil verfassungswidrig erklärt. Bis Ende 2019 müssen Bund und Länder die Studienplatzvergabe nun neu regeln. Damit die Chancengleichheit besser  
Unterzeichnung der Staatsverträge zur Gemeinsamen Gesundheitsregion Beider Basel  
Am 6. Februar 2018 haben die Regierungen der Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft die Staatsverträge für die Umsetzung der gemeinsamen Gesundheitsregion beider Basel unterzeichnet. Diese beinhalten die konkrete Ausgestaltung der beiden Teilprojekte „Gemeinsame Gesundheitsversorgung“ und „Gemeinsame Spitalgruppe“, mit dem das Universitätsspital Basel (USB) und das Kantonsspital Baselland  
Neues Landespflegegesetz in Baden-Württemberg  
Der Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha hat am 6. Februar in Stuttgart Eckpunkte zum neuen Landespflegegesetz vorgestellt. Die neue Gesetzesänderung sieht unter anderem die Stärkung wohnortsnaher Pflegestrukturen vor. So sollen Stadt- und Landkreise künftig eigene kommunale Pflegekonferenzen einrichten können. Ziel ist es, dass in diesen Gremien, Vertreterinnen und Vertreter der  
Frankreich richtet eine Kommission zur Bekämpfung des Missbrauchs schutzbedürftiger Personen ein  
Die französische Gesundheitsministerin Agnès Buzyn hat am 19. Februar gemeinsam mit der beauftragten Staatssekretärin für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Sophie Cluzel, die Kommission zur Förderung des Schutz und zur Bekämpfung des Missbrauchs schutzbedürftiger Personen ins Leben gerufen. Die Kommission ist damit beauftragt, Maßnahmen zu entwickeln, um das Risiko des Missbrauchs der  
Suchergebnisse 181 bis 190 von 212