Gesundheits-News

Am Oberrhein

07.11.2017 11:25 Alter: 1 year

Rückblick auf die TRISAN-Veranstaltung "Mobilität in der Pflegeausbildung am Oberrhein"


Das trinationale Kompetenzzentrum TRISAN, das im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert wird, hat sich zur Aufgabe gemacht, die Ausbildungseinrichtungen in der Pflege zu vernetzen. TRISAN hat daher am 26. Oktober 2017 Ausbildungseinrichtungen in der Pflege am Oberrhein sowie weitere interessierte Personen zum Seminar „Mobilität in der Pflegeausbildung am Oberrhein – Eine deutsch-französisch-schweizerische Perspektive“ eingeladen. Knapp 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind für die Veranstaltung in die Räumlichkeiten des Euro-Instituts gekommen.

Ziel des Vernetzungstreffens, war es, Kenntnisse über die Bildungsgänge in der Pflege speziell am Oberrhein zu vermitteln sowie Einrichtungen in der Ausbildung von Pflegefachkräften eine Plattform zur Vernetzung und zur Entwicklung von Kooperationsprojekten zu bieten.

Mit einem Klick auf die jeweiligen Programmpunkte gelangen Sie zu den Präsentationen der Veranstaltung.

09:00 Eröffnung des Seminars und Vorstellungsrunde

09:45 Einführung: Ausbildungsgänge in der Pflege im Vergleich
In Deutschland: Burkhard Schaarschmidt, Pflegeschule der Kliniken des Landkreises Karlsruhe

In Frankreich: Muriel Lhou Moha / Frédéric Mazerand, IFSI Strasbourg

11:15 Kaffeepause

11:30 Ausbildungsgänge in der Pflege im Vergleich
In der Schweiz: Barbara Bourgin, Bethesda Alterszentren AG, Basel / Martin Kohlbrenner, Erziehungsdepartement Basel-Stadt

12:30 Gemeinsames Mittagessen in der Mensa der Hochschule Kehl

14:00 Grenzüberschreitende Mobilität in der Pflegeausbildung – ist möglich!
Podiumsdiskussion: Grenzüberschreitende Erfahrungen in der Pflegeausbildung
Saskia Rybarczyk, SHG-Kliniken Völklingen: Grenzüberschreitende Krankenhauspartnerschaft im Bereich der Aus- und Fortbildung in der Pflege
Barbara Bourgin, Berufsbildungsverantwortliche Bethesda Alterszentren AG, Basel

15:15 Kaffeepause

15:30 Podiumsdiskussion: Grenzüberschreitende Initiativen unterstützen
Aurélie Boitel, EVTZ Eurodistrikt PAMINA: Grenzüberschreitende Mobilität in der Erstausbildung im Eurodistrikt PAMINA
Ingrid Thomalla, Regierungspräsidium Karlsruhe, Vorsitzende EA Berufsbildung: Die Projekte „Euregio-Zertifikat“ und „Grenzüberschreitende Ausbildung am Oberrhein“

16:30 Feedback und Zusammenfassung: Perspektiven für die grenzüberschreitende Pflegeausbildung