Info-Mail

Trisan

28.02.2019 10:20 Alter: 258 days

Fokus auf das Projekt "SENIOR ACTIV’ Gut Altern in der Großregion"


Das grenzüberschreitende Projekt SENIOR ACTIV‘, das aus dem europäischen Programm INTERREG V-A Großregion finanziert wird, will für die Senioren und älteren gebrechlichen Menschen in der Großregion ein gutes Altern im eigenen Heim fördern,

• um das Bild und den Stellenwert des Alters in unseren Gesellschaften zu verbessern,

• um präventiv und individuell auf den Autonomieverlust hinzuwirken,

• um Bedürfnissen vor Ort entgegenzukommen

• und um die Begleitung der individuellen Lebensläufe zu optimieren.

Das Projekt soll einen Überblick über den Stand der Wissenschaft zum Silver Development in der Großregion erstellen, um eine bessere, gegenseitige Kenntnis und Verständnis über die Funktionsweise und die Organisation der Betreuungssysteme in jedem Gebiet und über die beteiligten Akteure zu erhalten.

Überlegungen zu Innovationen zu Gunsten des guten Alterns sollen durch den Aufbau eines Netzwerks von Experten und Fachkräften des Silver Developpments in der Großregion angestoßen werden. Das Netzwerk soll mittels einer grenzüberschreitenden Kooperationsplattform und der Durchführung thematischer Workshops unter Einbeziehung der Nutzer belebt werden.

Das Projekt wird in drei Handlungsbereichen grenzüberschreitende Tests durchführen, um:

- die Betreuung der Senioren zu verbessern, um deren Selbstständigkeit und Mobilität zu erhalten,

- anpassungs- und entwicklungsfähigen Wohnraum frühzeitig zu planen und sicherzustellen, um möglichst lange den Verbleib in den eigenen vier Wänden unter den besten Bedingungen zu gewährleisten,

- die soziale und gesellschaftliche Teilhabe der Senioren zu unterstützen, um soziale Kontakte zu festigen bzw. wiederzubeleben.

Das Projekt wird dem Bild des Alterns in der Gesellschaft große Bedeutung beimessen. Die Partner des Projekts werden zu diesem Zweck insbesondere eine grenzüberschreitende Informationskampagne zum aktiven und gesunden Altern durchführen und zahlreiche Kommunikationsmittel erstellen, deren Schwerpunkt die  Aspekte der Prävention für das Altern sein sollen.

Ziele des Projektes:

Mit dem Projekt SENIOR ACTIV‘ sollen die Lebensbedingungen von Senioren und älteren gebrechlichen Menschen in der Großregion verbessert werden, indem Maßnahmen ergriffen werden, um Folgendes zu erreichen:

- eine Verlangsamung des körperlichen und psychischen Alterungsprozesses,

- eine frühzeitige Planung der Anpassung des Wohnraums, um Stürze zu verhindern, die den Autonomieverlust beschleunigen,

- sowie die Vorbeugung wachsender Einsamkeit und des Verlustes sozialer Bindungen.

Im Bestreben, in den städtischen und ländlichen Gebieten gleichwertige Verhältnisse zu gewährleisten, richtet sich das Projekt gleichermaßen an:

• die sogenannten „aktiven“, selbstständigen und unabhängigen Senioren,

• die älteren gebrechlichen Menschen mit gewissen eingeschränkten oder verminderten Fähigkeiten,

• die pflegenden Angehörigen

• und die betroffenen Fachkräfte.

Das Projekt wird grenzüberschreitende Tests durchführen, die es ermöglichen werden, auf folgenden Ebenen Lösungen zu finden:

- im direkten Umfeld, um ein gutes Altern im eigenen Heim zu erleichtern;

- im nahen Umfeld, um die unmittelbare Umgebung für ältere Menschen zu verbessern;

- und im weiteren Umfeld, um konzertierte grenzüberschreitende Präventionsstrategien zu Gunsten von aktivem und gesundem Altern in der Großregion umzusetzen.

Partnerschaft des Projekts:

Frankreich 

Federführende Begünstigte:

·         Departement Moselle

Projektträger:

·         Agence Régionale de Santé Grand Est

·         Departement Bas-Rhin

·         Departement Haut-Rhin

·         Departement Meuse

·         Departement Meurthe-et-Moselle

·         Institut Mines-Telecom (IMT) Standort Grand Est

Luxemburg

·         Ministerium für Familie, Integration und die Großregion des Großherzogtums Luxemburg

·         RBS - Center fir Altersfroen 

Wallonien

·         Agence pour une Vie de Qualité (AViQ)

·         Province du Luxembourg

·         WeLL (Wallonia e-health Living Lab) / Pôle Mecatech asbl

Rheinland-Pfalz 

·         Hochschule Trier - Institut für Softwaresysteme

·         Caritasverband für die Diözese Trier e.V.

·         Verbandsgemeinde Birkenfeld

Saarland

·         EUROP’age

·         Senioren-Informationszentrum (SiZ)

Dauer des Projektes:

Das Projekt läuft von 1.10.2018 bis 30.09.2022.

Federführende Begünstigte des INTERREG-Projekts Senior Activ’

Departement Moselle

1 rue du Pont Moreau CS 11096 57036 Metz Cedex 1

http://www.moselle.fr

Kontakt:

Christophe MULLER

Beaufragter für Innovationsprojekte

00 33 3 87 37 82 65

christophe.muller@moselle.fr

 

Weitere grenzüberschreitende Projekte im Gesundheitsbereich finden Sie in unserem Projektkatalog:

https://www.trisan.org/toolbox/projektkatalog/