Gesundheits-News

Am Oberrhein

12.07.2018 15:22 Alter: 34 days

Die Pflege älterer Personen grenzüberschreitend denken – TRISAN organisiert einen strategischen Workshop am 18. Oktober 2018 in Karlsruhe


Rike / pixelio.de

Pflege – ein Thema, welches immer stärker in den Vordergrund rückt. Angesichts des demographischen Wandels stößt die Pflege älterer Personen auf große Herausforderungen, und zentral bleibt für viele  Betroffene die Frage: Wie kann ich so lange wie möglich zu Hause bleiben? Eine Frage, die mehrere Länder beschäftigt; der Grenzraum Oberrhein bietet eine Chance, einen Blick über die Grenze zu wagen und voneinander zu lernen: Wie gehen die Nachbarländer mit folgenden Problematiken um: Wie können pflegende Angehörige entlastet werden? Welche Ausbildung für Ehrenamtliche? Wie organisieren sich die Hilfs- und Pflegedienste und weitere Akteure untereinander? Wie können technische Innovationen unterstützend eingesetzt werden? Welche grenzüberschreitenden Potentiale ergeben sich aus diesem Erfahrungsschatz?

TRISAN geht diesen Fragen nach und organisiert am 18. Oktober 2018 einen strategischen Workshop rund um das Thema der Pflege älterer Personen zu Hause, mit Beispielen aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Ziel ist es, einen länderübergreifenden Austausch zu ermöglichen, um grenzüberschreitende Potentiale und Bedarfe in diesem Bereich zu identifizieren. Der Workshop richtet sich an Vereine, Verwaltungen, pflegende Angehörige, Ehrenamtliche, Hilfs- und Pflegedienste, Akteure der Digitalisierung im Gesundheitswesen und alle weiteren Interessenten.

Der Workshop wird im Regierungspräsidium Karlsruhe stattfinden. Anmeldungen sind bis zum 11. Oktober unter dem untenstehenden Link möglich:

www.trisan.org/footer/anmeldung/